Home Area 51 EINLEITUNG Artefakte
Artefakte und Bilder 0
Artefakte und Bilder 1
Artefakte und Bilder 2
Artefakte und Bilder 3
Artefakte und Bilder 4 + Botschaften
Artefakte und Bilder 5 + Botschaften
Hightech der Antike
Aufklärung von Pseudowissenschaft
Aufklärung von Pseudowissenschaft 2
Aufklärung von Pseudowissenschaft 3
Bibel - Vimanas - Erich von Däniken. (reine Spekulation!) nur zum nachdenken.
Nazca-Linien-Ica-Steine
Icasteine Teil 2
Pyramiden der Welt und Geheimnisse von Ägypten.
Die Pyramide - Entstehung eines Weltwunders
Versunkene Städte
Sternenstraßen und Himmelsbilder.
Osterinsel
Rätsel der Vergangenheit - seltsame Bauten
Kalender von alten Kulturen
Gab es einst Leben auf den Mars?
Disclosure Project
Ufos und geheime Technologie im Dritten Reich
W.T.C 11,09,2001
Schneller als das Licht?
Gästebuch
Counter
Aufklärung von Pseudowissenschaft
Stegosaurus auf einen kambodschanischen Tempel?


Junge Erde Kreationisten Don Patton, Carl Baugh, und einige ihrer Mitarbeiter und Anhänger haben argumentiert, dass eine Abbildung auf der Wand des Tempels Ta Prohm in Kambodscha, auf einem vom Künstler live gesehenen Dinosaurier-Stegosaurus beruht.
Sie behaupten dass Menschen bereits mit Dinosauriern zusammen lebten.


Die Wahrheit:
Obwohl es oberflächlich Ähnlichkeit mit den knochigen Rückenplatten eines Stegosaurus hat, gibt es eine Reihe von alternativen Erklärungen, einschließlich der Möglichkeit, dass es sich lediglich um Hintergrund Vegetation oder dekorative Schnörkel handelt wie bei vielen anderen Bildern dieses Tempels.
Blätter wie diese gibt es massenhaft im Jungle und könnten durchaus als Motiv genutz worden sein.

Dazu hat ein Stegosaurus einen ganz anderen Kopf und viel längeren Schwanz mit erheblichen anderen Stacheln.
Siehe hier.

Dazu sind die angeblichen Platten schon sehr korrodiert und abgebrochen, so das man gar nicht beweisen könnte, ob es sich um Platten handelt. Ich halte das für große Blätter eines Strauches, die es sehr viel gibt im Jungle . Und ich denke das der Künstler Blätter in sein Motiv mit einfließen lassen wollte.
 
Es gibt 3 Möglichkeiten, welche Tier das darstellen könnte.
Erstens ein Nashorn Mit Blattwerk hinter sich
Zweitens ein Wildschwein mit Blattwerk hinter sich was ich für am wahrscheinlichsten halte.
Oder drittens der Künstler hat wirklich ein Tier mit Rückenzacken gesehen und tatsächlich solche Tiere gibt es immer noch da. zB. Chamäleon und andere Echsen.

Ich zeige euch dass auch noch an Hand von Bilder.



Durchaus möglich das es sich um ein Nashorn handelt.





Hier mal von mir farblich makiert. Rot das eigendliche Tier, grün die Blätter, gelb sind schon Bruchstellen durch korrosion, blau könnten Überbleibsell von Schriftzeichen sein.

Unter anderem könnte es auch ein Wildschwein sein wie dieses hier.


Vielleicht hat der Künstler sich das so gedacht mit dem Blattwerk im Hintergrund, weil Platz hatte er ja nicht gerade viel für das eine Motiv.



So und jetzt kommen wir zur dritten Möglichkeit. Der Künstler hatte wirklich ein Tier gesehen mit Rückenstacheln oder ähnlichem. Solche Tiere mit unterschiedlichen Rückensegeln oder Stacheln gibt es ca über 100 Arten im Indien und Asien.





Somit gibt es etliche Möglichkeiten für diese Motiv, aber ganz bestimmt nicht ein Stegosaurus.
Viele Motive im Überblick.



Tomb Raider Kulisse vom Tempel




Flugzeug oder Vogel
 
Aussagen von Pseudowissenschaftler.
www.google.de/imgres
Das Objekt wurde 1898 in einem Grab bei Sakkara gefunden.
 Im Ägyptischen Museum in Kairo lag es 50 Jahre lang unter
dem Etikett Vogel ausgestellt.
Erst 1969 holte es Dr. Khalili Messiha wieder hervor und untersuchte
es gründlichst. Sofort fiel ihm auf das dieses Objekt eine Merkwürdigkeit
aufweist. Seine Schwanzflosse sah nicht aus wie die bis dahin ausgestellten
Vögel. Seine Flügel sind gerade und die Schwanzflosse, hochgestellt.
Viele Präastronauten nennen sie auch die Holztaube.
Sie sind alle der Meinung das diese Technologie von Aliens gegeben wurde als Geschenk.

Beim näheren untersuchen fand er außerdem folgendes feines Zeichen
eingraviert. PA  DIEMEN , das bedeutet  Geschenk des AMON.
 Wer war AMON?
Er hieß im Ursprung Herr des Lufthauchs. Vermischte sich mit dem
Sonnengott  RE  und wurde in der späteren Mythologie zum Lichtgott.

Zurück zum Objekt.
Heute steht unumstritten fest dass es sich um ein Flugzeugmodell handelt.
Es besteht aus Holz, seine Spannweite beträgt 18 cm, die Flugzeugnase
ist 3,2 cm lang Die gesamte Länge des Objekts beträgt 14 cm.
Es wiegt 39,12 Gramm. Der Körper ist aerodynamisch geformt.
Das Modell ist schlicht verziert. Es sind nur zwei feine Linien unter den
Flügeln und ein symbolisches Auge zu finden.



 

 
Die Wahrheit
Um erst einmal auf Amon zu kommen und auch gleichzeitig die Schriftzeichen zu erklären, kommt auch jeder Leihe darauf, das es sich nicht um Amon handelt, sonder um schlicht ganz andere Bedeutung.
Nehmen wir mal die Schriftzeichen.



Erstes Zeichen ist ein Arm mit etwas in der Hand und bedeutent Stärke oder Macht und wird "t" gesprochen aber weich ausgesprochen.
Das Zweite gleich darunter ist ein gehäutetes Tier und kann Leder, oder Säugetier bedeuten und wird "ch" ausgesprochen.
Und drittens der Flügel wird "schesep anch" ausgesprochen und bedeutet Abbild, Himmelszelt, oder einfach nur Flügel.

Es handelt sich dabei nicht um Namenshieroglyphen denn die sehen anders aus und somit kann es sich nicht um Amon handeln sondern nur um Bedeutungen.
Wer es nicht glaubt hier bitte schön.

Zeichen für Mitlaute (Konsonanten)


b

b

tsch
(schwach)

tsch
(schwach)

tsch
(stark)

tsch
(stark)

ch

ch

ch

f

g

h

j

j

j
(Ende)

k
(schwach)

k
(stark)

k
(stark)

m

m

m
teils n

n

n
teils l

p
(stark)

p
(stark)

r

r
teils l

s
(stimmlos)

s
(stimmlos)

s
(stimmlos)

s
(stimmlos)

sch

sch

t
(schwach)

t
(schwach)

t
(stark)

t
(stark)

t
(stark)

w

w
(Anfang)

w
(Anfang)

H
(stimmlos)

H
(stimmlos)

H
(stimmhaft)

H
(stimmhaft)


Dazu kommt noch das der Name von Amon ganz anders geschrieben wird und überhaupt nicht mit diesen Zeichen übereinstimmt. Siehe hier.


   
was beweist, das es sich definitiv nicht um Amon handelt, auf dem Holzvogel aus Sakkara.
Dazu wird von Pseudowissenschaftler die These aufgestellt das es Alientechnologie ist und als Geschenk gegeben wurde.
Na klar doch, was sollen denn Aliens bitte schön mit eine veralteten Segeltechnik, zumal hinten am Schwanz die beiden Seiten-Ruder fehlen, ohne diese wäre ein Segelflugzeug total instabil und würde nicht fliegen können.
Und außerdem sind die Formen völlig unterschiedlich. Ein Segelflugzeug allgemein ein solches, ist schlank und der Holzvogel wohl eher plump und dick und das angebliche Heckruder ist viel zu groß und da wäre der Luftwiderstand viel zu groß.
Siehe hier.


Und dann noch die Aussage es wäre eine Taube, es ist wohl eher ein Falke, denn ich wüsste nicht was Ägypter mit Tauben zu tun haben wollten. Falken waren für die Ägypter gottgleich und sehr wertvoll und das Heute noch. Und das lässt sich wohl eher auf die Jagt mit Falken beziehen. Wenn ich mir die Schriftzeichen so ansehe, könnte die Bedeutung nahe liegen, dass es sich um ein starkes edles mächtiges Tier handelt, was am Himmel (Himmelszelt) fliegt und Beutetiere wie kleine Säugetiere fängt. Zumindest würde das logischerweise besser zu den Schriftzeichen passen. Somit könnte dieser kleine Holzvogel möglicher weise einen Falkner gehört haben als kleiner Glücksbringer, oder aber auch als Spielzeug für ein Kind eines Falkners.

Die Falknerei gibt es schon seit einigen Tausenden Jahren.
Selbst in zentralem Asien gibt es sie bereits seit 3500 Jahren.
In Ägypten fand man mengen an Falkenmumien, sogar mit goldenen Masken und intakten Eiern.

Nun mal zurück zum Modell, denn beim genaueren betrachten sieht man beim Original, das der Schwanz doch nicht ganz senkrecht ist, sondern schräge, wie auch
bereits zu sehen ist auf der Zeichnung.


ungefähr so.


Was wiederum beweisen könnte das es sich nicht um ein Heckruder handelt, sondern um eine ganznormalen Falkenschwanz. Weil Falken drehen durchaus im Flug öfters ihre Schwanzfedern je nach dem wie der Wind bläst um Stabilität zu erreichen, beim Schwebeflug oder normalen Flug, außer natürlich beim Sturzflug.

Siehe Video.
www.youtube.com/watch



Jetz würden natürlich die Prä Astronautenanhänger wieder mit dem Thema kommen, " Ja es wurde im Windkanal getestet und hat hervorragende aerodynamische Eigenschaften."
Da kann ich nur sagen... ja wiso auch nicht, schließlich wurde es ja dem Orginal nach empfunden. Selbst wenn ich einen Fisch schnitze, hat er aerodynamische Eigenschaften durch seiner Form, die von der Natur vorgegebn wurde und von Menschen nach gemacht worden ist.

Aber nur weil etwas aerodynamische Eigenschaften besitzt, bedeutet es nicht das es gut fliegen würde. Ein Papierflugzeug fliegt auch, wäre aber für lange Flüge zu instabil. Und genauso würde das für ein Flugzeug gelten das diese Formen hätte. Außerdem, wenn es groß genug wäre um einen Menschen zu befördern, würde es gar nicht fliegen können. Es wäre eine zusätzliche Kraft nötig um es überhaupt anzutreiben Damit meine ich Motorenkraft oder Düsenkraft, weil segeln würde es nie von der Größe und dem Gewicht.
Man muss nur die Maße und Gewichte in ein größeres übertragen und man wird zu dem selben Schluss kommen wie ich, dass es niemals fliegen würde.

Also nach meine Erkenntnissen steht für mich fest das es sich hier bei nicht um ein Flugzeug handelt und auch nie vom Erschaffer die Absicht war eines darzustellen, sondern das es sich lediglich nur um einen Holzvogel handelt.

So ungefähr sah es mal aus.






















Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Oberschlesier( manfredschwierzweb.de ), 04.01.2017 um 21:12 (UTC):
"Flugzeug oder Vogel"

Was schreiben Sie denn da für einen Mist!

Der Sakkara Vogel könnte durchaus fliegen; als Flugmodell, oder als bemannter Gleiter.

Wenn man von der Aerodynamik keinen Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

MS
(Der Kampfschlesier und Reichsbürger!)




Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:


Highlights
Flugzeug oder Vogel Image and video hosting by TinyPic ---------------------------------------------------------------------------- Pyramiden wer baute sie.? Image and video hosting by TinyPic ---------------------------------------------------------------------------- Gab es einst primitives Leben auf dem Mars? Image and video hosting by TinyPic ---------------------------------------------------------------------------- Texas, alias London bzw. Krationistenhammer Image and video hosting by TinyPic

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=