Home Area 51 EINLEITUNG Artefakte
Artefakte und Bilder 0
Artefakte und Bilder 1
Artefakte und Bilder 2
Artefakte und Bilder 3
Artefakte und Bilder 4 + Botschaften
Artefakte und Bilder 5 + Botschaften
Hightech der Antike
Aufklärung von Pseudowissenschaft
Aufklärung von Pseudowissenschaft 2
Aufklärung von Pseudowissenschaft 3
Bibel - Vimanas - Erich von Däniken. (reine Spekulation!) nur zum nachdenken.
Nazca-Linien-Ica-Steine
Icasteine Teil 2
Pyramiden der Welt und Geheimnisse von Ägypten.
Die Pyramide - Entstehung eines Weltwunders
Versunkene Städte
Sternenstraßen und Himmelsbilder.
Osterinsel
Rätsel der Vergangenheit - seltsame Bauten
Kalender von alten Kulturen
Gab es einst Leben auf den Mars?
Disclosure Project
Ufos und geheime Technologie im Dritten Reich
W.T.C 11,09,2001
Schneller als das Licht?
Gästebuch
Counter
Artefakte und Bilder 4 + Botschaften

SEID ERFINDUNG DES RADIOS UND DER RAUMFAHRT SCHICKTEN WIR BEWUSST UND UNBEWUSST BOTSCHAFTEN INS WELTALL.RADIOWELLEN; FERNSEHWELLEN; FUNKSPRÜCHE UND SATELLITEN.VIKING; VOJAGER ECT: SONDEN. SELBST UNSEREN PLANETEN UMKREISEN TAUSENDE. UND DIE MEISTEN SIND SCHROTT; ÜBERBLEIBSEL VOM BEGINN DER RAUMFAHRT UND RÜCK BESTÄNDE AUS DEM KALTEN KRIEG::::::EINES UNSER BESTREBEN IST ES ABER DIE ERFORSCHUNG DES WELTALL UND DEN ERSTEN KONTAKT ZU AUSSERIRDISCHEN.EINIGE BOTSCHAFTEN SEHEN SO AUS.


EINST SCHICKTE MAN DIESEN FUNKSPRUCH AB. DEN ARECIBO. Die Arecibo-Botschaft Am 16. November 1974 wurde eine binäre Botschaft vom größten Radioteleskop der Welt, in Arecibo, in Richtung des Sternenhaufens M13 gesendet. Diese von Frank Drake entwickelte Botschaft ist 1679 Bits lang (1679 ist durch die beiden Primzahlen 73 und 23 teilbar). Es gab einige bedenken ob die Botschaft gesendet werden sollte. So argumentierten manche Wissenschaftler das dadurch möglicherweise einer aggressiven fremden Zivilisation mit geteilt werde das es auf der Erde intelligentes Leben gibt. Diese bedenken konnten aber zerstreut werden, schließlich wurden schon seit Jahrzehnten unkontrolliert Radiowellen in den Weltraum gesendet. Zudem benötigt die Botschaft bis zu ihrem Ziel immerhin 25000 Jahre. SPÄTER DANN VOYAGER 1 UND 2 MIT EINER GOLDERNEN SCHEIBE GENANNT SOUND OF EARTH.


UND AUCH EINEN SATELIETEN MIT EINER TAFEL WO DER DRITTE PLANET ABGEBILDET IST UND DER MENSCH, MANN UND FRAU UND EINE BESCHREIBEUNG WIE MAN UNS FINDEN KANN.

ABER HABEN WIR DENN NICHT SCHON LÄNGST BOTSCHAFTEN EMPFANGEN?

UFO Wrackteile von dem Angeblichen Absturz in Mexiko in den 50 zigern.

DIESES SOLLEN METALLFRACKMENTE VON DEM UFO SEIN; WAS DAMALS IN DER WÜSTE MEXICOS IN DEN 50 JAHREN ABGESTÜRZT SEIN SOLL.I ST IMMER NOCH EIN HEIß UMSTRITTENES THEMA. AUF EINEN FRAGMENT SIND DEUTLICH BUCHSTABEN ODER ZEICHEN ERKENNBAR.

DIESE SCHRIFTZEICHEN ERINNERN MICH AN RUNEN, GRIECHISCH ODER AN LATEIN.

Ε Λ Ε Φ Θ Ε Ρ Ι Α  =  E L E P T E R I A
Habe das mal aus dem Lateinischen übersetzt.
Ihr müsst das Wort aufteilen.
E L E........... steht für Element und für Beschleunigung.
P ........steht für Anlage
T E R I A ..........steht für Materie

Würde Sinn ergeben..reine Spekulation von mir, denn ich kann kein Latein. Ich hab einen Übersetzer benutz und ob der stimmt kann ich nicht sagen.
Denn es gibt keinen Beweis solcher Teile nur Bilder und Fotos im Netz und naja man kann heut zu Tage alles Fälschen und erfinden, so ist das nun mal.
Wenn es aber doch echt ist wäre es eine Sensation.

Hier angeblich noch ein Teil des Wracks. Natürlich fehlt hierfür die Beweislage, denn das Teil ist nicht auffindbar, Es exsistierte nur dieses Foto.


Die Schriftzeichen haben auch ähnlichkeit mit diese uralten Tonscheibe. Obwohl man herraus fand diese Tonscheibe eine Fälschung ist.



Lateinschrift

um 600 v. Chr. aus dem griechischen Alphabet entstandene Buchstabenschrift; ursprünglich  Kapitalschrift oder  Monumentalschrift. Seit dem 2. Jahrhundert wurde in der Buchschrift die stärker kursive Unzialschrift verwendet, die im 4.—9. Jahrhundert vorherrschte. Daneben entwickelte sich seit dem 1. Jahrhundert die Majuskelkursive, wobei in zunehmendem Maß die Buchstaben verkleinert und aneinandergefügt wurden. So entstand die Halbunziale (5.—8. Jahrhundert), aus der sich nationale Minuskelschriften entwickelten. Im 8. Jahrhundert gab es wieder eine einheitlich Lateinschrift für das Abendland in der gleichmäßigen, deutlichen, harmonischen karolingischen Minuskel, mit vielen Zwischenstufen Grundlage aller westeuropäischen Schriften.


Uralte Schriftzeichen.

Nimand weiß was genau sie bedeuten. Man hat nur wenige entschlüsselt.







Vinca Kultur Schriftzeichen

Vinca-Schriftzeichen, ab 5500 vor Christus

Symbole der alten Periode der Vinca Kultur.



Dazu kommende Symbole der mittleren Kultur.



Alle Vinca Symbole.



Geheimnisvolle Bibel

DA HABE ICH MAL EINE KLEINE GESCHICHTE AUS DER BIBEL. SOLLTE MANN SICH MAL IN RUHE DURCHLESEN. Es "kam über mich die Hand des Herrn. Ich schaute, und siehe, ein Sturmwind kam von Norden und eine große Wolke, rings von Lichterglanz umgeben,.. loderndes Feuer,.. aus seinem Innern,.. leuchtete es hervor wie Glanzerz." Und es "wurde etwas sichtbar, das vier lebenden Wesen glich,.. Sie hatten Menschengestalt. Vier Gesichter,.. vier Flügel. Ihre Füße waren gerade und ihre Fußsohlen wie die Sohlen eines Kalbes, und sie leuchteten wie der Glanz von geglättetem Erz." Die Wesen "hatten Menschenhände unter ihren Flügeln, Und ihre Gesichter,.. waren in die vier Richtungen gewandt. Ihre Flügel berührten einander; sie wandten sich nicht beim Gehen; ein jedes ging gerade vor sich hin." Sie hatten "ein Menschengesicht,.. ein Löwengesicht,.. ein Stiergesicht,.. ein Adlergesicht". Und "ihre Flügel waren nach oben hin ausgespannt; je zwei bedeckten ihre Leiber." Inmitten der Lebewesen sah es aus wie feurige Kohlenglut,.." und "je ein Rad war auf dem Boden neben den Wesen,.." Diese Räder sahen aus "wie der Glanz des Chrysoliths" und sie waren ausgeführt, "als ob ein Rad durch ein anderes ginge. Sie liefen nach vier Richtungen und wandten sich nicht beim Gehen". Sie hatten "hohe Felgen... voll von Augen ringsum.., und wenn die Wesen gingen, gingen auch die Räder, und wenn die Wesen von der Erde sich erhoben, so erhoben sich auch die Räder". Über ihnen "war eine Art Feste, leuchtend wie Kristall, ausgespannt über ihren Häuptern,.. und wenn sie gingen hörte ich das Rauschen ihrer Flügel wie das Rauschen vieler Wasser, wie die Stimme Schaddais, ein brausendes Geräusch wie das Geräusch eines Heerlagers; wenn sie aber standen ließen sie die Flügel sinken, und es gab ein Geräusch". "Oberhalb der Feste,.. da war etwas, das aussah wie Saphirstein und einem Throne glich,.." und darauf war "eine Erscheinung, die das Aussehen eines Menschen hatte. und... es funkelte wie Glanzerz, wie Feuer,.. Oberhalb dessen, was wie seine Hüften aussah, sah ich etwas, was wie Feuer aussah,.. einen Lichtglanz ringsumher. Wie die Erscheinung des Bogens, der in den Wolken steht am Tag des Regens,.." war der "Lichtglanz ringsum. So sah das Schaubild der Herrlichkeit des Herrn aus. Ich schaute und fiel auf mein Angesicht und hörte die Stimme von einem, der redete" (Vers 3-28).


Das Ezechiel-Raumschiff nach J. F. Blumrich: Spezifischer Impuls Isp = 2080 Sekunden Konstruktionsgewicht Wo = 63.300 Kilogramm Treibstoff für den Rückflug W9 = 36.700 Kilogramm Gesamtgewicht G = 100 Tonnen Durchmesser des Hauptkörpers D = 18 Meter Rotordurchmesser Dr = 11 Meter Rotor- Antriebsleistung (gesamt) N = 70.000 PS


Allerdings waren das nicht die ersten Versuche einer Rekonstruktion. Bereits im Jahr 1901 gab ein Reverend Burrell Cannon ein vergleichbares Vehikel in Auftrag das stattliche $ 20.000 gekostet hat und in Pittsburg, Texas gebaut wurde. Allerdings waren die Götter dem Projekt nicht hold. Das erste Modell wurde von einem Sturm weggeblasen und das andere streifte einen Telefonmast und stürzte ab. Ein Nachbau des Fliegers hängt heute in einem Museum in Pittsburg, Texas, USA.



Die berühmten Goldflieger.
Eher sollte man sagen die berühmten Goldfiguren der Inka.

Sind sie eine Tatsache missverstandener Technologie?
Um solche Figuren zu machen, muss man nicht immer ein flugzeugähnliches Objekte in betracht nehmen. Durchaus kommen Tiere dafür in Frage.




Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Diese gehören auch dazu, doch werden sie von Pseudowissenschaftlern außen vorgelassen, weil sie nicht in das Bild passen, ein Alien Flugzeug zu sein.Und sie beweisen das es sich bei allen Exemplaren um Tiere handelt. Die Inka haben fast alle Tiere geflügelt dargestellt weil die Tiere für sie Götter waren. Von Käfer zum Vogel bis hin zu Jaguar und Krokodil usw.

Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic


Der Cargo Kult

Es drängt sich geradezu die Frage auf, ob die uralten Beschreibungen, Darstellungen und Rituale, den Kontakt mit einer damaligen nicht verstandenen hoch technisierten Rasse wieder spiegeln. Was solche Konfrontationen, einer primitiven Kultur mit einer hoch technisierten Kultur auslösen können, ist anschaulich im letzten Jahrhundert mit dem so genannten Cargo Kult dargelegt worden.



ALS IM ZWEITEN WELTKRIEG IM PARZIFIK MILLITÄRS BASEN ERICHTETEN, GLAUPTE MAN NICHT DAS ES NOCH VÖLKER GAB DIE NOCH WIE IN DER STEIZEIT LEBTEN. SIE FLOGEN MIT IHREN FLUGZEUGEN ÜBER DIE WÄLDER UND FELDER UND EINIGE STÄMME SAHEN DIESE FLUGZEUGE UND GLAUPTEN ES SEIEN GÖTTER. ALSO BAUTEN SIE DIESE FLUGZEUGÄHNLICHEN GEBILDE UND PRIMITIVE LANDEBAHNEN, IN DER HOFFNUNG DIE GÖTTER WÜRDEN DANN WIEDER KOMMEN.

Angeblich helmartige Strukturen.
Dieses soll den Jaguarkrieger darstellen. Und ja es ist der Jaguarkrieger und kein Helm.




Image and video hosting by TinyPic

VIMANA

SELBST IN INDIEN BAUTE MAN MONUMENTE VON GÖTTERWAGEN UND NOCH BIS HEUTE FEIERT MAN NOCH DIE URALTEN FESTE VON DEN GÖTTERN DIE MIT IHREN WAGEN ZUR ERDE KAMEN.




Ein Festwagen Stellt ein Vimana da. Mit Raketenartigen Symbolen an den Seiten.




Angebliche Untertassen auf mittelalterlichen Gemälden.
Lings Das schwarze Gebilde.




Und hir einmal rechts vom Bild.










Eindeutige darstellung eines Alienschädels?  Das kann man nicht sagen es gibt ja kein Beweiß.




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Oliver Müller( Laurelki.tng.de ), 08.05.2017 um 18:23 (UTC):
Hallo aus Norddeutschland
Ich habe ein Metallstab mit Schriftzeichen. Er wiegt 150 gr.,
hat eine Länge von 18,5 cm, Breite 1,8 cm und Höhe von 5mm.
Das Metall ist nich magnetisch.
Ich finde diese Schriftzeichen auch nicht im Internet.
Mich würde es freuen, wenn jemand mir helfen könnte herauszufinden, was es ist und
da steht.
Über eine Benachrichtigung würde ich mich sehr freuen.

Mit Freundlichen Grüßen

Oliver Müller
Pommernring 13
24161 Altenholtz
0431/ 328350
Deutschland



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:


Highlights
Flugzeug oder Vogel Image and video hosting by TinyPic ---------------------------------------------------------------------------- Pyramiden wer baute sie.? Image and video hosting by TinyPic ---------------------------------------------------------------------------- Gab es einst primitives Leben auf dem Mars? Image and video hosting by TinyPic ---------------------------------------------------------------------------- Texas, alias London bzw. Krationistenhammer Image and video hosting by TinyPic

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=